Home
Komposition
Oboe / Orgel
Musiktheorie
Biographie
Agenda
Archiv
Kontakt
   
 


Obwohl beide geblasen werden, könnte der Unterschied zwischen Oboe- und Orgelspielen kaum grösser sein. Hier das direkte Formen des Tones mit dem eigenen Atem, das ausdrucksvolle Gestalten einer Melodie, da das orchestrale Spiel mit mehreren Stimmen, das Bespielen einer grossen Maschine.

Kirchenmusiker zu sein, heisst für mich nicht einfach, statt in einem Konzert in einem Gottesdienst zu spielen. Musik in der Kirche ordnet sich einem Grösseren unter: sie ist Verkündigung, Lob für Gott, Trost für Menschen, Anbetung der gesamten Gemeinde, der Willkommen heissende Anfang und der Segen wünschende Abschluss einer Gottesdienstfeier. Es ist nicht nur der ausgebildete Kirchenmusiker, der spielt; alle dürfen mitmachen, mitsingen und sich auch mit einem Instrument einbringen. Dann ist die Aufgabe des Kirchenmusikers Koordination, Coaching und Integration.

Philipp Neukom ist Organist in der reformierten Kirche Zürich-Hirzenbach. Er studierte an der Zürcher Hochschule der Künste Oboe bei Peter Fuchs, Orgel bei Ursula Jaggi. Freiberuflich spielt er Oboe in verschiedenen Ensembles und unterrichtet an der Musikschule Weinfelden.